Identität und Geschichte




Unsere fünf Säulen: CEDIT über sich selbst

 

Stil durch eine unermüdliche Suche nach Erfindungen definieren, um Ausdrucksformen zu entfalten, die keine Grenzen kennen.

Die Schöpfung einer einzigartigen Sprache, die auf fünf Säulen basiert…

 





C für Kultur (Culture).

Vermittlung von Wissen, das durch kreative Dialoge und Erfahrungsaustausch gewachsen ist.







E für Ethik.

Unsere Verantwortung, die Umwelt zu schützen und gemeinsam die Zukunft zu gestalten.







D für Design.

Investition in Forschung, die höchste Form des Wissens.

Architekten der Innovation sein, Akteure eines Prozesses, der uns immer weiter vorantreibt.







I für Identität.

1947: unsere Geschichte beginnt.

Zeitlose Werte und sich ständig weiterentwickelnde Handwerkskunst als Ausdruck einer einzigartigen Identität.

Eine lebendige Tradition, die uns heute umgibt.







T für Talent.

Die Kunst des Made in Italy.

Durch Kreativität, durch Leidenschaft, durch Leben…




Video ansehen:




„Die Kultur des Schönen, der Kunst, der Architektur und des Designs gehören zur DNA von CEDIT.”

Nach einer außerordentlichen Saison, in der Florim erfolgreiche Partnerschaften besiegelte und intensiv mit Technologien und Stilen experimentierte, startet das Unternehmen nun einen Relaunch von CEDIT..

Auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen, die der italienischen Designkultur neue Facetten angedeihen ließen, setzte das Unternehmen in der Fliesenbranche des 20. Jahrhunderts ein bleibendes Zeichen.

In der Gegenwart und in naher Zukunft wird CEDIT nun erneut – genau wie einst – mit den interessantesten Vertretern der aktuellen Kreativszene, zusammenarbeiten und cKeramikkollektionen mit dem Design von italienischen Gestaltern herausbringen, die sich durch eine unverwechselbare Handschrift auszeichnen.

 




Unsere Geschichte

Die Meilensteine in der Geschichte von CEDIT von 1947 bis heute.

1947 | CEDIL

Das Unternehmen CEDIL – Ceramica di Lurago d’Erba s.p.a. wird gegründet. Es produziert glasierte weißscherbige Fliesen in Unifarben für keramische Flächenbeläge. Im Jahr darauf kommen neue Formate hinzu und startet die Produktion von Kollektionen, die in Zusammenarbeit mit einigen Nachwuchstalenten der damaligen Zeit entstanden. Das Design der ersten Kollektion aus dieser Reihe trägt die Signatur von Albe Steiner.

 

1954 | DIE FLIESE „SZ1“

Der eingeschlagene Weg führt 1954 zur Gestaltung, Produktion und Vermarktung von individuell gestalteten keramischen Elementen, darunter die Serie „SZ1“ der Architekten Marco Zanuso und Alberto Scarzella mit originellen geometrischen Kurvenlinien. Das modulare Konzept der Elemente und ihrer Dekormotive werden Bestandteil des Markendesigns.

 

1955 | CEDIS

CEDIL übernimmt 1955 das Unternehmen Ceramiche Dester S.p.A. und gründet CEDIS Ceramiche di Sicilia s.n.c. mit Geschäftssitz in Palermo, wo ein neues Werk nach Plänen von Marco Zanuso entsteht.

 

1956 | CEDIT

Die neue Gruppe – CEDIL-CEDIS – beschäftigt Ende der fünfziger Jahre mehr als 300 Mitarbeiter. Die beiden Gesellschaften fusionieren zur CEDIT S.p.A., für deren neues Markenzeichen Albe Steiner verantwortlich zeichnet.

 

1961 | ADI & CEDIT: DESIGNPREIS „PIASTRELLA D’ORO”

In Partnerschaft mit dem ADI (Associazione per il Disegno Industriale, Fachverband für Industriedesign) ruft CEDIT den Preis „Piastrella d’Oro“ („Goldene Fliese“) ins Leben, der für das beste italienische Design aus der aktuellen Fliesenproduktion verliehen wird. Der Preis der ersten Edition geht an Maria & Gramigna für die Fliese „Valdieri“. Bei der letzten Preisverleihung im Jahr 1966 wird die Fliese „Elle“ von Cini Boeri ausgezeichnet.

 

1968 | „COLLEZIONE 68“

In der Fliesenproduktion vollziehen sich zwei Paradigmenwechsel. Den ersten davon zeitigt die „Collezione 68“. Sie ermöglicht mannigfaltige Wandgestaltungen mit unzähligen Kompositionsthemen ausgehend von einem einzigen Motiv. Die Kollektion trägt die Handschrift hochkarätiger Designer: Enzo Mari, Ettore Sottsass, Bob Noorda, Michele Provinciali, Joshitaka Sakuma, Bruno Binosi, Gilio Confalonieri, Franca Helg & Antonio Piva, Sergio Asti und Marco Zanuso.

 

1968 | DIE KERAMISCHEN OBJEKTE

Mit dem zweiten Paradigmenwechsel betritt CEDIT bisher unbekanntes Neuland: das Design der Fliese wird in Kombination mit einer Reihe von Gebrauchs- und Dekorationsobjekten gestaltet. Dieser Arbeit widmen sich einige der bedeutendsten Designer der damaligen Zeit wie Ettore Sottsass, Gruppo Dam, Sergio Asti sowie Achille und Pier Giacomo Castiglioni. Das Verpackungsdesign aus Spanholz für diese Objekte stammt von Albe Steiner.

 

1970 | „16 GIOCHI A PARETE“

Die ganzen siebziger Jahre hindurch hält CEDIT an diesem interdisziplinären Ansatz fest, wobei eine gewisse stilistische Distanz zu den Konkurrenten gewahrt wird. Ein weiteres signifikantes Projekt dieser Zeit ist die Ausstellung „16 giochi a parete“ („16 Wandspiele“), die 1970 im Mailänder Ausstellungszentrum des Unternehmens in der Via Verri Nr. 4 gezeigt wird.

 

1973 | „SERIE PITTORI“

Mit der ungewöhnlichen „Serie Pittori“ beauftragt die Marke eine vielfältig zusammengesetzte Gruppe internationaler Künstler, bestehend aus Emilio Scanavino, Edival Ramosa, Mimmo Rotella, Mario De Luigi, Ross Littell, Guy Harloff, Marcello Pirro, Gino Marotta und Ken Scott, die mannigfaltigen Gestaltungsmöglichkeiten von Fliesen zu erkunden. Das Vorwort des Katalogs zur Kollektion stammt aus der Feder von Gio Ponti.

 

1980 | THE MILAN STYLE

In den achtziger Jahren konkretisiert sich der außergewöhnliche, grundlegende Beitrag von Sottsass Associati in der Gestaltung einer Reihe von Produkten, deren abstrakte geometrische Dekore auf der Vervielfältigung winziger grafischer Formen beruhen. Mit diesem Design wird künftigen Trends vorausgegriffen, die in der Welt der keramischen Flächenbeläge eine Revolution herbeiführen. Im Verlauf der Zeit nimmt diese kreative Partnerschaft immer mehr Gestalt an und gipfelt schließlich in der Gründung der neuen Marke „The Milan Style“ von CEDIT, deren künstlerische Leitung Ettore Sottsass übernimmt.

 

1994 | „41 COLORS“

Die Kollektion „41 Colors“ soll das Alphabet einer der zeitlosen Formensprachen interpretieren, deren sich das Design bedient: die Farbe. Seit jeher großer Liebhaber der Keramik und seiner handwerklichen Unvorhersehbarkeit, findet Ettore Sottsass durch seine Kooperation mit CEDIT die Möglichkeit, sein persönliches Farbempfinden mit einer industriell gefertigten Serie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese Kollektion wird als Inspiration für ein modernes Designprodukt von CEDIT dienen.

 

2016 | DER RELAUNCH

Im Zeichen der Tradition einer Marke, die im Bereich keramischer Flächenbeläge Geschichte geschrieben hat, werden heute zeitgenössische Nachwuchstalente aufgefordert, Produkte im Zuge des von Florim angestoßenen Relaunchs der Marke zu gestalten. Um auf das Vorwort von Gio Ponti zum Katalog von 1973 und den Wunsch zurückzukommen, den Einfluss der Fliese auf die Raumdimension „auszudehnen“, nutzt CEDIT vom Know-how der Florim Gruppe in der Herstellung von großformatigen keramischen Platten für Flächenbeläge, die das Konzept vom architektonischen Raum anhand des Dialogs mit dem menschlichen Raum erneuern. Mit der Zeit werden die Kollektionen des Unternehmens in ein neues keramisches Design eingehen, das den Schöpfungsprozess als unversiegbare Quelle von Möglichkeiten begreift.

 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen zu unseren Produkten, Händler und Services.

Den Florim Newsletter abonnieren

Cambia Lingua RU

Se preferisci puoi impostare la lingua del sito per navigarlo in russo

Vai al russo Chiudi / Close

Cambiar idioma

Si prefieres, puedes configurar el idioma del sitio para navegar en español

Ir a la versión en español Chiudi / Close

Sprachwechsel

Sie können die folgenden Sprachen auswählen deutsch

Wechsel zu deutsch Chiudi / Close

Changer langue

Si vous préférez, vous pouvez configurer la langue du site pour naviguer en français

Aller sur la version française Chiudi / Close

Switch language

If you prefer, you can set the website language to browse it in English

Go to the English version Chiudi / Close

Scegli la lingua

Se preferisci puoi impostare la lingua del sito per navigarlo in italiano. Invece, per continuare sul sito inglese clicca sul pulsante chiudi.

Italiano Chiudi / Close